Bergen auf Rügen

In Bergen auf Rügen sammelten sich Jugendliche vor einer Unterkunft von Asylsuchenden und grölten „ausländerfeindliche und faschistische Parolen“…

Bergen auf Rügen

In Bergen auf Rügen sammelten sich Jugendliche vor einer Unterkunft von Asylsuchenden und grölten „ausländerfeindliche und faschistische Parolen“.

In der Kleinstadt Bergen auf der Insel Rügen rottete sich in der Nacht zum 3. Oktober 1990 ein Mob vor dem „Ausländerheim“ zusammen. In der Ostsee-Zeitung wurde zwei Tage später Folgendes berichtet: „In Bergen auf der Insel Rügen lösten die Ordnungshüter eine Ansammlung von teilweise vermummten Jugendlichen auf, die vor dem Ausländerheim ausländerfeindliche und faschistische Parolen grölten.“1„Randale an der Ostsee“, in: Ostsee-Zeitung, Nr. 232, 4.10.1990, S. 3.

In der Ostsee-Zeitung wurde über neonazistische Angriffe, aber auch Vorfälle mit ungeklärtem Hintergrund berichtet.2Ostsee-Zeitung, Nr. 232, 4.10.9090, S. 3.